Transformation der Menschheit

Transformation der Menschheit

Im Moment geschehen viele Dinge auf diesem Planeten, die die Menschheit – jeder auf seine Weise – herausgefordert – seien es Existenzängste, Angst vor Krankheit, das Gefühl der Freiheitsberaubung und Unterdrückung, Hilflosigkeit oder Wut auf die Anderen. Die Situation im Außen treibt eine Vielzahl von Emotionen und Gefühlen an die Oberfläche. Und die Meinungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Viele, die an eine tödliche Krankheit glauben, lassen sich schon impfen. Viele sehen aber auch etwas anderes und haben Angst vor einer Impfpflicht. Doch wenn man es genau betrachtet geht es hier um eine große Transformation der Menschheit.

Kommt die Erlösung von Außen?

Viele warten dabei immer noch auf die Erlösung von Außen – seien es Energien aus dem Weltall oder dass sich die Lage von alleine reguliert, weil die Machthaber aufgeben oder dass ein physischer Befreier kommt oder was auch immer – doch die Transformation findet immer nur im gegenwärtigen Moment statt. Es gibt Täuschungen auf allen Ebenen – sowohl auf der weltlichen, physischen als auch auf der geistigen, spirituellen Ebene. Doch um klar zu sehen ist es wichtig diese Dinge beiseite zu stellen und zu sich Selbst zurückzukehren, denn nur da kann die Transformation der Menschheit stattfinden – in jedem einzelnen.

Die Transformation der Menschheit findet in uns selbst statt

Die Transformation der Menschheit kann nur auf der tiefsten Ebene stattfinden – und zwar auf der Ebene unserer Gefühle im Hier und jetzt. Was fühle ich gerade? Habe ich Angst? Bin ich wütend? Was macht die Situation im Außen mit mir. Traumas aus längst vergangenen Zeiten werden an die Oberfläche geschwemmt. Das Maximale, was wir tun können, ist uns unseren Ängsten zu stellen. Wir müssen weder in die Vergangenheit reisen, noch in die Zukunft blicken. Es geht immer um das, was sich gerade zeigt – Gefühle, Emotionen, Gedanken – und diese anzunehmen. So findet tiefe und nachhaltige Transformation statt.

„Das Maximale, was wir für die
Transformation der Menschheit tun können ist,
uns unseren Ängsten zu stellen.“

Es ist nur logisch, dass sich die Situation noch eine Weile dahinziehen wird, denn wenn man es auf der Energieebene betrachtet, kann es nicht anders sein. Ich bin kein Pessimist. Ich sehe es nur realistisch. Alles ergibt letztendlich einen Sinn. Es liegt an uns, wie schnell die Transformation der Menschheit vonstatten geht. Es ist reine Zeitverschwendung, auf eine Erlösung im Außen zu warten. Dadurch tun wir uns selbst nichts Gutes, denn letztendlich ist es eine Ablenkung vom Wesentlichen. Das Außen spiegelt uns nur etwas in uns, das geheilt werden will.

Von der alten in die neue Welt

Die Transformation der Menschheit und der Welt kann man sich vielleicht wie eine Brücke vorstellen. Auf der einen Seite ist die alte Welt, auf der anderen die Neue. In der alten Welt sind wir noch sehr mit unseren Gefühlen, Emotionen und Gedanken beschäftigt – zum Großteil noch sehr unbewusst. Beim Übergang sind wir schon in unserer Beobachter und Transformatoren-Rolle. Je mehr wir zum Ende der Brücke kommen, desto heller wird es. Auf der anderen Seite angekommen sind wir in der neuen Welt gelandet. Hier handeln die Menschen aus der Liebe heraus und deshalb wird die neue Welt auch dementsprechend sein.

Transformation der Menschheit und ihre Traumas

Im Großen und Ganzen geht es also um etwas viel tieferes, um Traumas, die geheilt werden wollen, um einen Wandel, der sich letztendlich aber vorerst nicht im Außen vollzieht, bevor wir nicht nach innen blicken und die Themen aus der Vergangenheit heilen. Wir erhöhen dadurch die Energie in uns selbst, werden lichter und strahlen dieses Licht in die Welt hinaus. Dadurch hebt sich die Energie in der Welt an und diese transformiert sich automatisch mit.

Wenn wir also zunächst bei uns selbst schauen und uns transformieren, so schwinden unsere Ängste immer mehr. Dies kann man sehr deutlich fühlen, denn die Trigger werden immer weniger und der Frieden in uns breitet sich mehr und mehr aus. Dadurch erhöht sich die Schwingung in uns Selbst und letztendlich auch in der Welt. Wenn wir dies erkannt haben, dann möchten wir gar nichts anderes mehr und dann wird auch klar, dass dies der einzige Weg für die Transformation der Menschheit nur sein kann, damit wir in einer neuen Welt voller Liebe aufwachen und leben können.

Bild: unsplash


Wenn Du magst begleite ich Dich ein Stück Deines Weges in dieser herausfordernden Zeit und helfe Dir dabei Deine Ängste zu transformieren. Hier geht es zu meinem Angebot!


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Du ihn teilst!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.