Meine Arbeit

Hier möchte ich genauer erklären worin meine Arbeit besteht.

Wie ich schon sagte arbeite ich als Medium. Es gibt verschiedene Arten von Medien. Aber es geht immer darum Informationen aus der geistigen Welt zu empfangen, die dann in irgendeiner Weise verarbeitet werden. Es gibt zum Beispiel Medien, die Texte aus der geistigen Welt empfangen und aufschreiben oder welche, die mit Verstorbenen in Kontakt treten. Bei mir ist es so, dass ich die Informationen aus der geistigen Welt in Form von Energien erhalte, die ich dann in meinem Körper spüre. Um welche Information es sich dabei handelt kann ich dabei nicht sagen, was aber auch keine Rolle spielt. Die geistige Welt will immer nur das Beste und darauf kann man vertrauen. Während ich die Energien spüre wird das, was bei dem anderen in Disharmonie geraten ist, in Form von Energie an die Oberfläche gebracht. Nur was an die Oberfläche kommt, kann auch geheilt werden. Der Heilungsprozess ist nun eingeleitet. Das, was ich an die Oberfläche geholt habe, kann sich bei dem andern in unterschiedlichsten Formen zeigen. Es ist nicht berechenbar und ich selbst kann nie sagen, wie es sich zeigen wird. Allgemein kann ich aber sagen, dass es sich sowohl auf der körperlichen (z.B. Schmerzen) als auch auf der emotionalen Ebene (z.B. unerklärliche tiefe Traurigkeit, starke Wut usw.) zeigen kann – oft auch auf beiden Ebenen. Dies ist ein Zeichen, dass der Heilungsprozess läuft. Das Wichtigste dabei ist ins Vertrauen gehen und die Annahme dessen was ist. Das ist alles. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Zustände nie so lange anhalten. Es ist alles im Rahmen und es gibt auch Menschen, die kaum etwas wahrnehmen. Dazu muss ich sagen, dass Heilung immer so stattfindet, ja sogar so stattfinden muss. Egal wie Du Dich heilst, Schmerz gehört dazu. Schon alleine sich seine Emotionen anzuschauen kann sehr schmerzlich sein.

Zu mir kommen hauptsächlich Menschen, die schon seit längerm unter etwas leiden und es nicht gelöst bekommen. Ich habe den direkten Zugriff auf die Informationen und kann dadurch ohne Umwege das an die Oberfläche holen was der andere geheilt haben möchte.

Das, was ich mache ist kein Wunder, es ist ein natürlicher Vorgang und steht in engem Zusammenhang mit meinem eigenen Weg. Es kam nicht von heute auf morgen. Es war harte, lange Arbeit an mir selbst. Es ist nichts, was man in einer Schule lernen kann. Ich bin einen Prozess durchlaufen, der mich dorthin geführt hat ohne dies jemals auf dem Schirm gehabt zu haben. Die Arbeit, die ich jetzt an anderen Menschen mache, habe ich sehr intensiv über Jahre und viele Stunden am Tag, an mir selbst gemacht. Ich habe sozusagen meinen Kanal freigeschaufelt. Es ist – wenn man so will – ein Nebenprodukt meiner eigenen Heilung. Es ist mir eine Ehre dies machen zu dürfen. Es ist ein Geschenk an die Menschheit.

Lass diesen Text auf Dich wirken. Gehe in Dich und spüre ob dies etwas für Dich ist. Du musst nichts verstehen, es geht mehr um Vertrauen. Wenn Du dieses Vertrauen spürst, dann bist Du bei mir richtig.

In Liebe
Elisabeth

Bild: unsplash – patrick-selin