wahres Glück

Das Glück wohnt nur in Dir

Das wahre Glück, dieses Gefühl des Glücklich-Seins hat nichts mit den äußeren Umständen zu tun. Auch wenn es manchmal so scheint, weil man vielleicht gerade Erfolg hat oder etwas Besonderes erlebt. Selbstverständlich sind hier auch Glücksgefühle vorhanden und diese können auch wirklich aus dem Herzen heraus kommen. Doch wie ist es, wenn das, was im Außen da ist, plötzlich verschwindet oder wenn sich Träume nicht erfüllen?

Hier kann man sich die Frage stellen: Bin ich dann immer noch glücklich?

Selbstverständlich kann man sich diese Frage nicht immer auf Anhieb beantworten. Denn in diesem Augenblick ist es nicht so. Doch sie kann einem dabei helfen etwas loszulassen, was vielleicht irgendwann wieder verschwinde oder sich nicht erfüllt! Dies muss nicht sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist vorhanden. Und dann ist es mit dem Glück vorbei – jedoch nur, wenn man sein Glück davon abhängig gemacht hat.

Ich fand dieses Loslassen im Voraus immer sehr hilfreich, um mich evt. auf den „Ernstfall“ vorzubereiten und Enttäuschung vorzubeugen. Selbstverständlich kann man die Dinge auch loslassen, wenn man sie schon verloren hat oder wenn sich Lebensträume nicht erfüllen. Aber dann fängt die „Arbeit“ halt erst richtig an.

„Wahres Glücklich-Sein ist ein Gefühlszustand,
dem nichts mehr hinzuzufügen ist
und dem man auch nichts nehmen kann.“

Das Glücklich-Sein aus der Tiefe hat niemals etwas mit den äußeren Umständen oder mit dem was man besitzt zu tun. Egal, was man tut und egal, was man hat, wahres Glück kommt niemals von Außen. Es ist ein Zustand des Friedens und der Freude, welche aus der Tiefe kommen. Die Dinge, welche einem zufließen, sind dann nochmals das Sahnehäubchen auf der Torte, aber ohne Sahne schmeckt die Torte auch.

Gerade in dieser turbulenten Zeit, wo Vieles nicht mehr sicher scheint, ist es umso wichtiger, den inneren Frieden und somit das Glück in sich selbst herzustellen. Denn es gibt keine Sicherheit mehr im Außen. Und – wenn man es genau nimmt – gab es diese auch nie. Im Moment zeigt sich global etwas, das schon immer da war. Und das ist gut so. Denn das, was uns im Außen gespiegelt wird, können wir jetzt nun in uns erkennen.

Kann man über den Verstand glücklich werden?

Und an dieser Stelle möchte ich wieder einmal darauf hinweisen, dass das Glück durch den Verstand und die Gedanken nicht „herbeigerufen“ werden kann. Das ist meine feste Überzeugung, denn wahres Glücklich-Sein hat nichts mit dem Verstand zu tun. Es ist vielmehr ein Gefühls-Zustand, dem nichts mehr hinzuzufügen ist und dem man auch nichts nehmen kann. Um in diesen Zustand zu gelangen, ist es wichtig die Gefühle, welche dieses Glücklich-Sein noch blockieren anzunehmen und durchzufühlen damit sie sich auflösen. Und so zeigt sich das wahre Glück immer mehr und intensiver. Dieser Prozess geht also über die Gefühle.

So kommst Du ins Glücklich-Sein

Hier sind ein paar Tipps, wie Du immer mehr in dieses innere Glück kommen kannst. Dazu ist es wichtig, sich das Unglücklichsein und die damit verbundenen Gefühle anzuschauen.

  • Mache Dir Dein Unglücklichsein bewusst. Es ist immer das Ego, welches sich gegen etwas wehrt, das nicht „sein darf“.
  • Spüre in dieses Gefühl des Widerstandes hinein – solange bis es sich auflöst. Wiederholde diesen Vorgang, sobald sich der nächste Widerstand zeigt. Hierzu kann ich Dir auch meinen Podcast „Der Schlüssel zur Heilung“ empfehlen.
  • Mache Dir bewusst, dass sich da nur etwas zeigt, weil es noch etwas zu heilen gibt.
  • Lass los, was nicht ist oder was möglicherweise nicht mehr da sein wird – damit meine ich auch Wünsche. Diese kommen oft nicht wirklich aus dem Herzen und führen somit auch zu keinem dauerhaften Frieden. Dies hilft Dir noch mehr ins tiefe innere Glück zu kommen.
  • Versuche in der Gegenwärtigkeit zu bleiben, dort zeigt sich alles – auch das Glück!
  • Denke an früher, wie warst Du als Kind, bevor Du Dich von Deinem Ego hast täuschen lassen? Schau ihm in die Augen. Dies wird Dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Kinder sind der Inbegriff des Glücklich-Seins!

Du musst Dich nicht auf den Zustand des Glücks konzentrieren, denn dieser zeigt sich unweigerlich immer mehr, sobald Du wieder etwas in Dir gelöst hast. Du wirst es auch daran erkennen, wenn Dich plötzlich irgendetwas nicht mehr triggert, mit dem Du vorher noch in Resonanz gegangen bist. Es ist wirklich im ganzen Körper eindeutig spürbar und Du wirst diese Glückszustände bewusst wahrzunehmen.

In diesem Beitrag geht es vor allem darum, dass nur im wahren Glück die Energie auch frei fließen kann. Ist man in diesem Gefühl, so spielt es keine Rolle, was passiert, was sich erfüllt oder was sein wird.

So lohnt es sich sehr diesen Weg ins wahrhaftige Glücklich-Sein zu gehen.

Bild: pixabay_jyliagorbacheva


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich sehr, wenn du ihn teilst!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.