Energetisches Heilen

shutterstock_agsandrew_72dpi

Auf dieser Seite möchte ich erklären was Energie mit Heilung und damit auch mit der Gesundheit eines Menschen zu tun hat und wie ich damit arbeiten kann.

 

Alles ist Energie

Da es hier um die Heilung des Menschen geht möchte ich den Körper als Beispiel nehmen. Meine Vorgehensweise beruht darauf, dass alles Energie ist, jede Emotion, jeder Gedanke. Eine negative Emotion, wie bespielsweise Hass, wirkt auf den Körper oder die Psyche ein und zwar auf negative Art und Weise. Es entsteht eine Disharmonie. Werden diese negativen Muster nicht erkannt und aufgelöst, kann es zu Krankheit kommen – physisch oder psychisch. Damit der Mensch wieder gesund werden kann, muss diese negative Energie ausgeleitet werden. Das, was in Disharmonie (Unordnung) geraten ist, kommt in Folge wieder in Harmonie (in die Ordnung) und der Mensch wird gesund.  Diese Disharmonie muss also wieder in Harmonie gewandelt werden, damit es uns wieder gut geht. Und hier kommt die direkte Ausleitung von Energien ins Spiel, die ich folgend genauer beschreiben will.

Direkte Energie-Ausleitung – wie geht das?

Vor ca. 10 Jahren machte mich jemand auf eine Frau aufmerksam, die mit Energien arbeitet. Damals ging ich regelmäßig zu ihr. Sie brachte mir diese Methode bei. Das Prinzip ist einfach: Du tritts mit Deinem höheren (wahren) Selbst geistig in Verbindung wenn Du z.B. eine Emotion heilen möchtest. Nehmen wir mal an es ist Wut. Dann sagst Du zu Deinem höheren Selbst: »Wut – Energien ausleiten« und spürst in Deinen Körper hinein. Es kann sein, dass Dein Körper starke Bewegungen macht, oder auf irgendeine Art und Weise reagiert. Möglicherweise spürst Du ein unangenehmes Gefühl. Die Reaktionen können sehr unterschiedlich sein. Lass einfach alles geschehen. Dein höheres Selbst will, dass Du geheilt wirst, darauf kannst Du vertrauen. Es muss Dir nicht seltsam vorkommen, wenn Dein Körper plötzlich verrückte Sachen macht. Es gibt Menschen, die stärker reagieren und welche die weniger stark reagieren. Wenn Du willst kannst Du Dir aber auch ein Hilfsmittel zur Anzeige der Energien hinzuziehen, z.B. ein Pendel – so eines habe ich zu Anfang beim Ausleiten auch benutzt. Es zeigt Dir, ob Energien da sind. Das Pendel bewegt sich nur, wenn Energien da sind und es bewegt sich nur so lange, bis keine Energien mehr ausgeleitet werden können.

DruckDie Methode des Energetischen Heilens mit dem Pendel ist ganz einfach:

1. Du setzt Dich irgendwo hin – am besten auf einen Stuhl – und nimmst das Pendel in die rechte Hand (es kann auch die linke sein, wenn es Dir angenehmer ist).

2. Du verbindest Dich geistig mit Deinem höheren Selbst und beschreibst das, was Du heilen möchtest z.B. die Emotion Eifersucht. Dann sagst Du »ausleiten«

3. Das Pendel muss sich jetzt gegen den Uhrzeigersinn drehen (vielleicht musst Du es leicht anstossen). Du spürst die Kraft. Die negativen Energien von Eifersucht werden jetzt ausgeleitet.

Du musst Dich auf die Energien nicht konzentrieren. Alles läuft von alleine. Irgendwann hört das Pendel auf zu schwingen. Dein höheres Selbst weiß, wann es genug ist. Der Prozess der Heilung läuft aber in Dir weiter. Man darf sich jetzt allerdings nicht vorstellen, dass alles – in diesem Beispiel Eifersucht – nun sofort vollständig geheilt ist. Du kannst nur bis zu einem bestimmten Punkt ausleiten, gerade so viel, wie Du erträgst und wie es für Dich gut ist. Zu einem anderen Zeitpunkt (z.B. am nächsten Tag) kannst Du dann wieder ansetzen usw.

Welche Energien kann ich ausleiten?

Ausleiten kann ich alles, was sich für mich negativ anfühlt, denn alles ist Energie. Es können negative Emotionen und Gedanken sein, aber auch belastende Situationen, die sich stets wiederholen und aus denen ich raus möchte. Wenn mir z.B. nicht bewusst ist, um was für eine Emotion es sich bei einer bestimmten Situation handelt, so kann ich mich mit meinem höheren Selbst verbinden und sagen: »Alles, was mit dieser Situation in Verbindung steht – Energien ausleiten.« Es ist aber auch möglich z.B. Traumas aufzulösen oder auch Dinge aus früheren Inkarnationen.

Die Wirkungsweise des Energie-Ausleitens
auf den Körper

Bei der Ausleitung von Energien kommt es zu einem Transformationsprozess, d.h. an Stelle von schweren, negative Energien, die ausgeleitet werden treten leichte positive Energien. Je mehr negative Energie transformiert wird, desto mehr Kraft wird freigesetzt um wiederum negative Energien in positive Energien zu transformieren. Der Prozess läuft mit der Zeit immer schneller ab. Es kommt zu einer Harmonisierung. Die Dinge, die vorher in Unordnung (Disharmonie) geraten sind, kommen wieder in eine Ordnung (Harmonie). Auf der körperlichen Ebene kommt es immer weniger zu Erkrankungen, der Körper fühlt sich zusehends leichter an, der Mensch gerät immer weniger in negative Emotionen hinein, wird freier und findet schließlich zu seiner Mitte und somit zu seinem wahren Selbst.

Kann es auch Nebenwirkungen geben?

Bei der Energie-Ausleitung kann es auch zu Nebenwirkungen kommen. Da es sich hier um einen Heilungsprozess auf tieferer Ebene handelt kann der Körper aufgrund der Giftstoffe, die freigesetzt werden, reagieren. Das ist aber ganz normal. Es kann sein, dass man sich z.B. krank fühlt oder auch einen Ausschlag bekommen. Es kann wirklich alles sein, es ist von Mensch zu Mensch verschieden, aber es ist nicht besorgniserregend. Das ist auch der Grund, warum man nicht alles auf einmal heilen kann. Das wäre zu viel für den Körper oder die Psyche. Im Normalfall weiß das höhere Selbst wann es genug ist.