Herausforderung

Vor vielen Jahren wäre ich am liebsten auf eine Berghütte gezogen – in die Stille, denn die war für mich kein Problem. Es waren die Menschen, die Stress in mir auslösten. Und oft war ich froh, wieder alleine zu sein, wenn ich unter Menschen war.

Meine innere Stimme sagte mir jedoch, dass dies nicht mein Weg ist und dass mein Weg – im Gegenteil – zu den Menschen führt. Es war eine klare Ansage. Deshalb machte ich mich auf den Weg ZU den Menschen.

Weiterlesen …

Vergessen?

Gestern erzählte mir eine Freundin, dass bei ihr im Moment so viel hochkommt – in Bezug auf etwas, von dem sie glaubte, dass es längst geheilt wäre. Es ging um eine Beziehungsgeschichte – die Scheidung von ihrem Mann, die schon ein paar Jahre zurück liegt. Durch ein Ereignis in der Gegenwart wurden bei ihr Emotionen aktiviert.

Wie kann so etwas passieren?

Weiterlesen …

Gedanken – eine andere Form von Emotionen

Ja, das kann ich nur bestätigen. 

Ich habe ja schon ein gutes Stück meines Weges hinter mir… Im Nachhinein betrachtet würde ich sagen, dass mich meine Gedanken regelrecht beherrscht haben.

Ganz am Anfang meines sehr intensiven Weges, habe ich unter anderem damit angefangen meine Gedanken zu beobachten. Dies musste ich üben, denn das ist gar nicht so einfach.

Weiterlesen …

Das Leben ist ein Geschenk

Am 2. Mai um genau 16.22 Uhr ist wieder eine kleine Seele hier auf diesem Planeten angekommen – eine Seele, die ihre Reise hier fortsetzt und für eine Weile Mensch sein darf.

Herzlich willkommen auf der Erde!

Ihre Eltern sind mein Sohn und seine Frau. Die ersten und wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Sie hat sich für die beiden entschieden, weil sie genau richtig für sie sind, weil sie geradezu ideal sind – für ihren Plan – denn sie hat sich hier auf dieser Erde etwas vorgenommen…

Weiterlesen …

Deine Emotionen und Gedanken bist nicht Du! Hä?

Als ich das vor vielen Jahren von meiner damaligen Mentorin das erste Mal hörte, war ich etwas verwirrt. Warum sollte ich nicht meine Gedanken und Emotionen sein? Die sind doch so real!

Dann fing ich an meine Gedanken und Emotionen – in dem Bewusstsein, dass ich das nicht bin – zu beobachten, wahrzunehmen und mich durch sie hindurch zu fühlen.

Weiterlesen …

Alles

Als ich klein war – damals in den 70er-Jahren – da fuhren noch viele Citroën 2CV – man nennt sie auch „Enten“ – durch die Gegend.

Nun gab es dieses Spiel unter uns Kindern, wenn man eine grüne Ente erblickte, dann durfte man einen anderen kneifen, sagte „grüne Ente“ und konnte sich im Stillen etwas wünschen.

Weiterlesen …