Beobachter der Gefühle und Gedanken sein

Beobachter der Gefühle

Es ist schon eine Weile her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Ich bin auf jeden Fall noch da! Heute habe ich nun wieder einen Beitrag für Euch, und zwar über den “Beobachter der Gefühle”!

Gerade zur aktuellen Situation im Außen – die uns ja alle betrifft – teile ich gerne nun öfter wieder meine Gedanken.


Beobachter der Gefühle

Heute Morgen erreichte mich über einen Newsletter ein Channelling über die Verschwörungstheorien, die auf dieser Welt kursieren. Es ging darum, sich nicht in diese verstricken zu lassen, weil es die Energie unten hält. Das ist plausibel.

Ich habe mich „schlau gemacht“ indem ich mir das eine oder andere Video angesehen habe – vielleicht waren es drei an der Zahl. Wobei ich nicht danach gesucht habe. Sie kamen auf irgendeine Weise zu mir.

Hineinziehen lassen bedeutet, dass man sich auf das Spiel einlässt. Man kann Beobachter sein. Man kann aber auch mitspielen. Ich persönlich sehe mich als Beobachter auf diesem Planeten.

Gebe ich Wut, Angst, Aggression, Verzweiflung… in die Sache? Also gebe ich Energie in etwas hinein, wie ein Schauspieler in seine Rolle?

Oder gebe ich Licht hinein? Bin ich der Beobachter, der Zuschauer im Kinosaal, ganz entspannt in meinem Sessel? Ja, auch im Kino ist es nicht immer entspannt, dann wenn die Spannung steigt… doch hier identifiziere ich mich nicht damit. Ich lasse alles durch mich hindurchfließen.

Da gibt es einen Unterschied! Die Energie ist eine andere!

Dies bezieht sich übrigens auch auf das Virus. Wenn es bei einem Angst und Panik verursacht und diese real erscheint – wenn man sich damit identifiziert – so ist man mitten im Spiel. Wenn das Virus Angst erzeugt, man diese Angst bei sich wahrnimmt – sich jedoch nicht damit identifiziert – so ist man der Zuschauer.

Egal um was es geht: der Beobachter der Gefühle ist neutral! Er hilft dabei sie zu transformieren, wenn sie sich zeigen.

Ich habe keine Ahnung, was passieren wird – so wie wohl die meisten Menschen auf diesem Planeten auch! Letztendlich wissen wir rein gar nichts! Dies ist ein guter Ausgangspunkt für den Beobachter der Gefühle!

Fazit: Es spielt keine Rolle ob es um Verschwörungstheorien geht oder die Angst vor dem Virus. Letztendlich ist es ein und dasselbe.
das Wichtigste ist, die Energie hochzuhalten, indem man sich nicht hineinziehen lässt in die niedrig schwingenden Energien.

So geschieht Wandlung!
✨❤️✨❤️✨❤️✨

Bild: pixabay_PublicDomainPictures


Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren:

Gefühle lassen sich nicht täuschen


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.