alles-ist-da-um-sich-zu-heilen

Alles ist da um sich zu heilen

Neulich fragte mich jemand, ob es relevant ist, dass man die Ursache zu einem Problem / einer Disharmonie im Leben kennt, damit es sich auflösen kann. Ich sage: alles ist da, was man braucht, um sich selbst heilen zu können.

Es kann auf jeden Fall dienlich sein, wenn man die Ursache einer Disharmonie kennt, was jedoch nicht heißt, dass sie dadurch unbedingt sofort gelöst ist. So einfach ist es nicht immer, denn alles ist mit Gefühlen und Emotionen verknüpft. 

Wenn man jedoch weiß, um was es geht, kann man den Fokus darauf halten und sich stärker bewusst machen, was damit alles einher geht. Was fühle ich, was denke ich dazu?

Der Verstand weiß es jetzt und das Wissen über etwas kann auch Emotionen auslösen. Ein sehr gutes Zeichen, wenn in dieser Form etwas an die Oberfläche kommt.

VOLLSTÄNDIGE Heilung muss jedoch letztendlich IMMER IM HERZEN ANKOMMEN. Die tiefen Gefühle, Emotionen und Gedanken, die damit in Verbindung standen sind dann nicht mehr da – wie weggeblasen, nichts triggert mehr. Es ist friedlich und still.

Meiner Meinung nach ist alles da, was man braucht, wenn man etwas heilen möchte. Die Gefühle, Emotionen, Gedanken sowieso, wenn man genauer hinschaut, und wenn man sich erlaubt sie wahrzunehmen und zu fühlen. Denn so können sie sich verabschieden.

Wenn man den Grund wissen will und wenn man das Gefühl hat es ist wichtig, so wird man es auf irgendeine Weise erfahren oder man wird sich über einen Impuls im Außen Hilfe suchen.

Spüre in Dich hinein. Frag Dein Höheres Selbst nach dem Grund, frag, ob es wichtig ist, lass Dich führen. Vielleicht bekommst Du die Antwort schneller als Du denkst.


Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren:

Heilen im Jetzt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.