Der Schlüssel

In meiner Arbeit als Lehrerin für energetische Selbstheilung und als Medium erlebe ich es manchmal, dass Menschen zu mir kommen, welche gerne hätten, dass ich etwas an die Oberfläche hole, bei denen ich jedoch während des Gespräches relativ schnell merke, dass sie keinen wirklichen Zugang zu ihren Gefühlen haben.

Leider muss ich dann sagen, dass ich in dem Fall nicht medial arbeiten kann, weil es ohne diesen Zugang nicht funktionieren wird. Das kann dann sehr enttäuschend sein, aber ich müsste lügen und würde damit falsche Hoffnungen schüren.

Meiner Meinung nach spielt es keine Rolle, ob man sich selbst heilt oder ob jemand einem dabei hilft. Dieser Zugang ist essentiell. Es ist wie wenn man ein Haus entrümpeln will und den Schlüssel dazu nicht findet. So gibt es keinen Zugang und alles bleibt dort, wo es ist.

Wenn man keinen Zugang zu seinen Gefühlen hat, gibt es dennoch eine gute Nachricht: jeder Mensch kann ihn finden – vorausgesetzt er will es wirklich und aus tiefstem Herzen. Die Bereitschaft dazu ist der erste Schritt.

Heilung geschieht über die Wahrnehmung dessen, was IST – im Hier und Jetzt. Es geht darum Gefühle und Energien im Körper wahrzunehmen, die sich in diesem Augenblick zeigen, aber auch Gedanken gehören dazu. So passiert Heilung auf tiefster Ebene.

Ein bisschen Mut braucht es schon am Anfang, denn es kann auch unangenehm sein, aber es lohnt sich auf alle Fälle. Und irgendwann braucht es dann gar keinen Mut mehr, denn es wird mit der Zeit ganz „normal“, sich das anzuschauen, was ist. Dann fließt es nur noch!

Trau Dich und Du wirst Wunder erleben!

Und hier noch ein Podcast von mir „Wie Du Zugang zu Deinen Gefühlen bekommst“ – für Dich!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.