Schnipp, schnapp Haare ab

Es gab bei mir eine Zeit, da glaubte ich, dass ich mich hinter meinen Haaren vor der Welt verstecken könnte. So wie ein kleines Kind, das glaubt man könne es nicht sehen, wenn es die Hände vor das Gesicht hält. Ich hatte Angst vor den Menschen und der Welt. Das klingt krass, aber es war so.

Eines Tages wurde mir klar, dass ich mich vor dieser Welt nicht verstecken kann – und auch gar nicht will. Nein, ich wollte am Leben teilnehmen, ganz normal unter Menschen sein.

Eines Tages beschloss ich dann meine Haare abschneiden zu lassen. Mein Gedanke dabei war: Hinter kurzen Haaren kannst Du Dich nicht mehr verstecken! Ich hatte also beschlossen von der Defensive in die Offensive zu gehen. Nun konnte ich mich nicht mehr hinter meinen Haaren verstecken. 

So fing ich an, mich meinen Ängsten – die mich von den Menschen trennten – zu stellen und zu heilen.

Für mich war klar, dass dies ein Teil meiner Lebensaufgabe war.

Man kann davon ausgehen, dass alles was einem begegnet, das Angst in einem auslöst, dazu da ist, es zu überwinden. Geht man der Angst nicht entgegen, wird sie größer und lauter. Irgendwann schreit sie so laut, dass es nicht mehr auszuhalten ist.

Die Angst kann nur leiser werden, wenn man sich ihr stellt, sie zulässt und nicht versucht sie zu verstecken. Verstecken bedeutet immer, dass sie zwar vielleicht in diesem Moment nicht sichtbar ist, dennoch ist sie nicht verschwunden. Und sie wird sich immer und immer wieder zeigen, bis sie gesehen und angenommen wird, denn nur so kann sie sich für immer verabschieden.

Das ist Heilung auf tiefster Ebene!

Heute trage ich wieder lange Haare – meistens hochgebunden, einfach weil’s praktisch ist!😊


Hast Du Dich in diesem Beitrag wiedererkannt und möchtest Du gerne ein Ängste in Dir auflösen, um wieder frei zu sein? Ich kann Dir dabei helfen.

Hier erkläre ich Dir meine Arbeit als Medium und hier kannst Du auch Kontakt mit mir aufnehmen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.