Geld

Gestern Abend war ein Freund bei mir auf Besuch. Im Laufe des Abends kamen wir irgendwann auf das Thema Geld. Er ist kein armer Mann. Er erzählte mir von seinen Immobilien, von dem was er über viele Jahre verdient hat und wie er seine Rente sichern will. Er erzählte mir etwas über das Immobiliengeschäft und über Sicherheiten.

Er hat es sich alles selbst hart erarbeitet und kam immer wieder an seine Grenzen. Finanziell hat er in meinen Augen ausgesorgt, so dass er für meine Begriffe nicht mehr arbeiten müsste und ein schönes entspanntes Leben haben könnte. Und dennoch hat er Existenzängste und ist weit davon entfernt ein entspanntes Leben zu führen.

Warum?

Das, was hinter dem Geld steht, sind Themen aus der Vergangenheit, die immer noch wirksam sind, weil sie niemals geheilt wurden.

Es spielt keine Rolle wieviel Geld man hat – ob viel oder wenig. In dem Augenblick, in dem Geld in irgendeiner Weise bedeutungsvoll wird, zeigt es einem vor allem nur unverarbeitete Themen auf. Es hat also nichts mit der Aussenwelt zu tun.

Sind diese Themen gelöst, so verändert sich das Verhältnis zu Geld. Es wird entspannt! Es löst nichts mehr aus – keine Angst, kein Neid, keine Habgier, was auch immer. Denn Geld an und für sich ist im Grunde neutral. Nur die Bedeutung, die wir ihm geben, macht es zu gut oder schlecht.

Themen stellen Blockaden dar, die aufgelöst werden wollen. Sind sie aufgelöst, so kann die Energie wieder frei fließen. Und vielleicht fließt bei diesem Thema dann auch das Geld – oder auch nicht.

Es spielt dann jedenfalls keine Rolle mehr, weil Dich das, was nun geheilt ist, wieder ein Stück mehr in Dein Urvertrauen bringt, das Dir sanft zuflüstert, dass alles da ist, was Du brauchst. Und somit kannst Du Dich entspannt zurücklehnen.


Hast Du Dich in diesem Beitrag wiedererkannt und möchtest Du gerne ein Geldthema in Dir auflösen? Ich kann Dir dabei helfen.

Hier erkläre ich Dir meine Arbeit als Medium und hier kannst Du auch Kontakt mit mir aufnehmen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.