Leben im Jetzt

Das “Jetzt” üben

Kennst Du das: Du hast das Gefühl, alles steht still und es will nichts weitergehen? Du fühlst Dich wie in einer Zwangsjacke und die Lebenslage, in der Du Dich befindest scheint nichts anderes zuzulassen. Wie Du die Dinge auch drehst und wendest, Du findest keine Lösung um aus dieser unliebsamen Situation herauszukommen.

Dies ist genau die richtige Zeit um das Verweilen im »Jetzt« zu üben!

Betrachte alles, was Du tust als eine Meditation. Wichtig dabei ist, dass Du Deine Gedanken versuchst loszulassen und Dich auf den Augenblick einlässt. Bist Du beim Geschirr abwaschen, dann höre auf das Plätschern des Wassers. Schau Dir das schmutzige Geschirr im Abwaschwasser an und verfolge wie es schön sauber wird. Wenn Du spazieren gehst lausche dem Zwitschern der Vögel und beobachte die Bäume im Wind…

Dies gelingt möglicherweise nicht immer, denn manchmal schleichen sich Gedanken ein. Was ist zu tun? Nimm sie wahr und kehre dann sofort zurück zu dem, was Du gerade tust.

Auch Emotionen können sich zeigen. Nehme sie zur Kenntnis, nehme sie wahr, aber lass Dich von ihnen nicht mitreissen. Sie verschwinden von alleine.

Oft stehen unliebsame Lebenssituationen mit Emotionen und Gedanken in Verbindung. Lösen diese sich auf, so löst sich oftmals die Situation. Wenn es also keine greifbare Lösung im Aussen gibt, dann ist dies eine gute Übung um im Fluss zu bleiben.

Den Blick in die Zukunft gerichtet und darauf warten, dass es besser wird bewegt wenig. Annehmen, was ist, und sich dem Hier und Jetzt hingeben dagegen sehr viel.


Bist Du in einer Lebenssituation, bei der Du das Gefühl hast, Du steckst fest? Ich kann Dir dabei helfen, das aufzulösen, was damit in Verbindung steht.

Hier erkläre ich Dir meine Arbeit als Medium und hier kannst Du auch Kontakt mit mir aufnehmen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.