Das Leben ist in Wirklichkeit einfach

Wenn das Leben noch kompliziert erscheint, gibt es noch etwas zu tun. Dann hat die innere Führung des Herzens noch nicht so ganz “gegriffen”. Dann laufen die Gedanken vielleicht noch auf Hochtouren. Denn in Wirklichkeit ist das Leben einfach. 

Auch wenn es vielleicht in diesem Augenblick nicht so scheint. Was das Leben kompliziert macht sind die Gedanken, weil die Gedanken allzu gerne relativieren, Bedenken haben, abwägen, Sicherheit wollen, Angst schüren. Sie stammen möglicherweise aus der Kindheit oder auch aus früheren Inkarnationen. Es sind Glaubensmuster, die wir übernommen haben oder aus „schlechten” Erfahrungen stammen. Wir haben sie selbst kreiert – unbewusst. Niemand hat sie uns eingepflanzt. Alles, was man selbst kreiert hat, kann man auch wieder „rückgängig“ machen, bzw. auflösen.

Aber wie? Indem man seine Gedanken beobachtet und nicht bewertet. Dadurch verlieren sie an Macht und werden leiser und leiser und leiser. Letztendlich verstummen sie. Dies ist reine Übungssache. Man sollte jedoch keine Angst vor seinen Gedanken haben und sie wirklich nüchtern betrachten. Je mehr die Gedanken verstummen, desto mehr fängt das Herz an zu „sprechen“. So wird das Leben einfacher. Denn das Leben ist in Wirklichkeit nicht kompliziert.

Versuche Deine Gedanken zu beobachten. Was erzählen sie Dir über Dich und Dein Leben?

1 Comment

  1. Hat dies auf Es Ist Alles Da … greif zu … rebloggt und kommentierte:
    … danke dir Elisabeth, für diesen Impuls und Gedanken .-)
    Roswitha

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.