Die göttliche Ordnung

In ihr herrscht absolute Harmonie. Wird sie durch irgendetwas gestört, so entsteht eine Disharmonie, die sich in den unterschiedlichsten Formen zeigen kann. Bei Menschen zeigt sie sich z.B. in Form von Krankheit – sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene – Konflikten oder belastende Lebenssituationen, sie kann sich aber auch z.B. in Träumen zeigen. Man kann allgemein sagen: das was die Lebensqualität eines Menschen herabsetzt – und ich spreche jetzt nicht von der materiellen Welt.

Manchmal können Disharmonien sehr subtil sein, wenn sie nämlich nicht als solche wahrgenommen werden. Ein ganz simples Beispiel hierfür ist, wenn ich Liebe mit besitzen wollen verwechsle. Liebe IST göttliche Ordnung. Spätestens dann, wenn der andere mich verlässt und ich darüber traurig und wütend bin, ist dies der Beweis, dass es keine Liebe sondern Ego-Liebe war.

Möglicherweise hält auch das Unterbewusstsein noch an etwas fest – auch wenn es sich nicht so gut anfühlt – weil es SCHEINBAR noch einen Zweck erfüllt. Manchmal ist dies auch auf eine frühere Inkarnation zurückzuführen.

Auch Orte können in der göttlichen Ordnung gestört sein. Man kann es fühlen, wenn man sich dort aufhält – selbst in der Natur. Die Natur ist immer in der göttlichen Ordnung, dennoch kann es sein, dass sich dort Energien aufhalten, die diese Ordnung stören. Allerdings kann es auch sein, dass die göttliche Ordnung der Natur, durch einen selbst gestört wird, wenn man z.B. tief im Wald steht und Angst bekommt, weil irgendwelche Horrorszenarien aus einem Psychofilm vor dem geistigen Auge auftauchen.
Generell ist die Natur klare Energie und das ist spürbar. Deshalb kann man sich in ihr auch so schön erholen. Sie ist reine Liebe.

Auch Lebensmittel, Artikel etc. haben eine bestimmte Energie. Ihre Energie wird dadurch bestimmt wie sie hergestellt wurden, welche Gedanken dahinter stecken und mit wieviel Liebe sie gemacht wurden. Es ist immer spürbar.

Das Allerwichtigste ist, dass man die göttliche Ordnung in sich selbst herstellt. Dies geht nur, wenn ich die Disharmonie erkenne. Ist die göttliche Ordnung in mir hergestellt, so bin ich geschützt vor den Disharmonien, die mir im Aussen begegnen.

Versuche die Energie, die Dich umgibt zu erspüren. Wo ist sie klar und in der göttlichen Ordnung? Wo spürst Du Disharmonien? Nimm Dich auch selbst wahr! Wie ist in diesem Augenblick Dein Gefühl? Was ist in Deinem Leben in der göttlichen Ordnung, was in Disharmonie? Indem Du Dir immer wieder mal diese Fragen stellst kannst Du Dich selbst sensibilisieren und Disharmonien aufspüren. Es dient Deiner eigenen Heilung.

4 Comments

  1. Elke

    …„Möglicherweise hält auch das Unterbewusstsein noch an etwas fest – auch wenn es sich nicht so gut anfühlt – weil es SCHEINBAR noch einen Zweck erfüllt. Manchmal ist dies auch auf eine frühere Inkarnation zurückzuführen.“…

    Alles dient nur noch der Heilung! 🌼

    Danke, liebe Elisabeth, dass ich mich durch deine Worte noch einmal liebevoll hindurch fühlen durfte… 🙏💗

    In Liebe
    Herzensgrüße
    Elke
    💗💗💗

    https://emmyxblog.wordpress.com/2019/03/31/elisabeth-energie-heilung-bewusstsein-die-goettliche-ordnung/

    1. Liebe Elke,
      ja alles dient nur noch der Heilung. So ist es und so ist es zu betrachten.❤️
      Alles Liebe
      und von Herzen
      Elisabeth✨❤️✨

  2. Ein toller Text! Danke! 🌈

  3. Danke sehr! Und ich danke Dir für‘s lesen!🙏❤️😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.