Bist Du bereit?

Viele Menschen glauben, es gäbe die Möglichkeit auf Heilung ohne den Blick auf das zu richten, was Angst und Unbehagen bereitet. Es ist der Blick auf die eigenen Emotionen. Ohne die Wahrnehmung der eigenen Emotionen kann der Kreislauf nicht durchbrochen werden, d.h. diese können sich nicht vollständig auflösen. Bewusstwerdung bedeutet nämlich auch sich seiner Emotionen und Gedanken immer mehr bewusst zu werden. Auch hier gibt es nichts umsonst. Es ist ein immerwährendes an sich arbeiten um zu wachsen. Von nichts kommt nichts. Das gilt auch in diesem Fall. Bist Du also bereit, Dich Deiner Emotionen zu stellen? Es ist einer der wichtigsten Schritte bei der Heilung von Emotionen und Gedanken, und damit auch bei der Heilung von Krankheit. Es ist ein sich Öffnen. Es ist die Bereitschaft in die Dunkelheit zu gehen um letztendlich das Licht zu finden, das noch im Verborgenen liegt. Es gibt in diesem Sinne keine »Wunderheilung«. Heilung kann beschleunigt werden. Heilung kann schnell passieren, aber Heilung kann auch verhindert werden, indem dies nicht beachtet wird. Es ist ein Naturgesetz, dass vollständige Heilung ohne Reflexion nicht geschehen kann. Es geht darum das Ego, das sich aus negativen Emotionen und Gedanken zusammensetzt, zu schwächen und ausser Kraft zu setzen. Wenn ein Mensch unreflektiert bleibt, sich seiner Emotionen nicht stellt und ihnen immer wieder unbewusst freien Lauf lässt, vor ihnen davonläuft oder auf andere Menschen projeziert, können sie nicht verschwinden. Es ist ein Gesetz, das nicht verändert werden kann. Da kannst Du machen, was Du willst. Es ist deshalb auch wichtig zu wissen, dass Du alleine für Dich verantwortlich bist. Darum rufe Dir dies immer wieder ins Bewusstsein, bis es wirklich klar und deutlich ist. Bestimmte Dinge kannst nur Du. Es bringt nichts, wenn ein anderer Deine Emotionen reflektiert. Du ganz alleine bist dafür verantwortlich und es bringt nur etwas, wenn Du sie selbst reflektierst. Ein anderer kann für Dich also nicht durch die Dunkelheit gehen, wie es umgekehrt genauso der Fall ist. Darum ist es wichtig immer bei sich selbst zu bleiben. Keine Projektion, kein Davonlaufen, kein Wegschauen, sondern hinsehen und Selbstverantwortung übernehmen. Die beste und einfachste Art und Weise dies zu tun ist – wenn Emotionen kommen – stehenbleiben, wahrnehmen, keine neuen Emotionen hineingeben, indem Du Dich vielleicht darüber ärgerst – und warten, bis Du nichts Unangenehmes mehr spürst. Sei dir in diesem Augenblick bewusst, dass Deine Emotionen Dein Ego sind und dass Dein Ego nur leiser wird indem Du nicht darauf einsteigst. Bei jedem Mal ist es leichter und es wird immer heller um Dich herum. Dieses Licht gibt Dir die Kraft weiterzumachen. Am Anfang braucht es für diesen Schritt oft viel Mut. Doch er ist unumgänglich. Bist Du also bereit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s