Wir sind alle Liebe

Das, was wir Menschen gemeinsam haben ist, dass wir alle Liebe sind. Es ist nur so, dass diese Liebe nicht immer sichtbar ist, wenn überhaupt. Wir sind zwar alle Liebe, doch jeder einzelne ist in seinem eigenen Bewusstsein. Das Bewusstsein steht mit Emotionen und Gedanken in Verbindung. Man kann dies etwa so erklären, dass das, was wir wirklich sind – nämlich Liebe – im Laufe der Inkarnationen verschütt gegangen ist. Nein, die Liebe ist noch da, aber sie ist deshalb nicht sichtbar, weil sie durch negative Emotionen und Gedanken verdeckt wird. Es ist wie ein Haufen Schutt und Müll, der diese Liebe zudeckt. Durch Unbewusstheit und Unwissenheit, wie wir uns von diesen Emotionen befreien können, haben sich diese immer mehr aufgebaut. Wenn wir erkennen, dass wir uns davon befreien können und anfangen diesen Schutt mehr und mehr abzubauen, so gelangen wir an unseren Wesenskern, an das, was wir wirklich sind – nämlich Licht und Liebe. Je mehr ein Mensch diesen Berg von negativen Emotionen und Gedanken abbaut, desto mehr kommt er in die Liebe. Diese Liebe macht sich auf unterschiedlichste Weise bemerkbar, wie z.B. dass ich mich in meiner Haut immer wohler fühle, dass die Urteile, Vorstellungen und Interpretationen von mir selbst weniger werden und damit auch die Gedanken. Wenn ein Mensch aufhört über sich selbst zu urteilen, dann macht er es automatisch auch nicht mehr bei anderen. Es ist wie eine Befreiung. Je mehr diese Liebe sichtbar ist, desto mehr fühlen wir uns verbunden, aber gleichzeitig auch frei, weil wir erkennen, dass wir freie Menschen sind und jeder seinen eigenen Weg geht – genau wie wir – und dass jeder Weg – wohin er auch führt – für jeden einzelnen genau der Richtige ist. So ist es möglich, seinen eigenen Weg zu gehen, aber auch den anderen seinen Weg gehen zu lassen. Wenn ein Mensch in die Liebe kommt, dann verschwindet die Negativität. Er fängt an an das Göttliche in sich zu glauben und vertraut, dass alles gut ist. Du musst also die Liebe im anderen nicht suchen. Es geht einzig und alleine darum, die Liebe in Dir selbst zu suchen und zu finden. Wenn Du sie gefunden hast, dann kannst Du auch verstehen, dass wir alle Liebe sind, dass sie nur nicht immer – oder vielleicht sogar überhaupt nicht – sichtbar ist und dass jeder an einem ganz bestimmten Punkt in diesem Leben steht und nur so oder so handeln kann, da das Bewusstsein noch eingeschränkt ist, weil die Liebe noch nicht dementsprechend sichtbar ist. Im Ursprung sind wir also alle Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.