Familienbande

Die Familie bildet eine Ausnahme in den zwischenmenschlichen Beziehungen, denn sie hat eine Besonderheit, die sonst nirgendwo zu finden ist. Manchmal ist das Elternhaus liebevoll, doch ich muss immer wieder feststellen, dass die meisten Menschen doch ihre Probleme mit ihrer Familie haben, mal mehr mal weniger, manchmal sogar dramatisch. Sie ist in der Bewusstseinsarbeit nicht zu unterschätzen und deshalb möchte ich hier auf die Familie eingehen, die ich mir »eigentlich« nicht gewünscht habe. Trotzdem glaube ich, dass wir uns, bevor wir hier inkarnieren, die Familie, in die wir hineingeboren werden, selbst aussuchen, weil wir es so wollen. Es gibt die unterschiedlichsten Konstellationen und meine Familie ist für meine Entwicklung genau richtig. Das zuhause ist ein Ort von dem wir nicht entfliehen können. Wohin auch? Als Kind? An Flucht also gar nicht zu denken. Das ist für mich die Besonderheit. Du wirst mit den Emotionen der Familienmitglieder konfrontiert, ob Du willst oder nicht. Jeder spielt seine Rolle, der heroische Vater, die stolze Mutter, das Aschenputtel, das schwarze Schaf, die ewige kleine Schwester, der Engel, der böse Bruder. Es ist ein Zusammenspiel von unterschiedlichsten Energien, die auf engstem Raum zusammentreffen. Es ist ein permanentes Triggern ohne es zu wissen. Vielleicht sind es in dieser Zeit – in der Zeit, von der Geburt bis zum Auszug aus dem Elternhaus – die wichtigsten Emotionen in diesem Leben, die bei uns getriggert werden und an die Oberfläche kommen sollen und unser Leben maßgeblich beeinträchtigen. Du wirst diesen Emotionen im Laufe Deines Lebens immer wieder begegnen, so lange, bis Du sie geheilt hast. Die Mutter muss doch liebevoll sein, der Vater der Beschützer, die Kinder sind fröhlich und lieb zueinander. Das ist das Bild der idealen Familie, so wie wir sie uns vorstellen. Eine Bilderbuchfamilie, so wie sie uns bei den »Waltons« gezeigt wird. Die Familie muss Halt geben und mich auf die Gefahren der Welt vorbereiten, ausserdem muss sie mich lieben. Stopp! Die Familie muss gar nichts! Die Familie ist so wie sie ist. Es ist eine Formation von Menschen auf engstem Raum und jeder hat seine eigene Rolle. Deine Familie ist wie geschaffen für Dich, aber auch für die anderen. Jeder steht mit jedem in Verbindung. Die emotionale Bindung an die Familie kann enorm sein. Aber, wie kann ich diese Menschen jemals lieben, die mich unaufhörlich so getriggert haben? Jeder hat seine Emotionen und seine Vorgeschichte und ist Mensch, genau wie Du. Und jede Familie hat auch ihre eigenen Themen, die besonders dominant sind, wie z.B. Geld, Stolz oder Wut. Deine Aufgabe ist es nun, diese Verstrickungen zu lösen indem Du Deinen Fokus bewusst auf die Emotionen wirfst, die Deine Familie und die einzelnen Mitglieder in Dir auslösen. Und Du fängst an sie zu heilen. In dieser Zeit kann es möglich sein, dass Du Dich sogar ganz oder teilweise von Deinen Familienmitgliedern zurückziehst, weil Du diesen Rückzug für Deine Heilung brauchst. Aber irgendwann kommt die Zeit in der Du ihnen mit anderen Augen begegnen kannst, nämlich dann, wenn sie nichts mehr in Dir auslösen. Das, was Du jetzt geschafft hast ist enorm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s