Vergiss, wer Du glaubst zu sein

Weisst Du wer Du wirklich bist? Bist Du Dir da ganz sicher? Du kannst es nicht wissen, denn es gibt noch einiges, das dies verhindert. Es sind Deine Emotionen und Gedanken, die einen Schleier um Dein wahres Selbst gelegt haben. Daher identifizierst Du Dich auch mit ihnen, denn sie sind noch ein Teil von Dir. Wenn Du sie abschütteln könntest, wüsstest Du, wer Du wirklich bist, denn Du bist nicht Deine Emotionen und auch nicht Deine Identifikationen und auch nicht Deine Gedanken. Sie sagen Dir nicht die Wahrheit über Dich. Aber sie sind nur so lange da, solangen Du es zulässt und Dich damit identifizierst. Vielleicht glaubst Du auch, dass Du diese Identifikationen brauchst um überhaupt existent zu sein. Vielleicht sind sie aber auch nur eine Last, die Du unnötig mit Dir herumträgst. Bist Du nicht neugierig, was sich unter diesen Schleiern verbirgt? Es ist doch kein Ding noch heute damit anzufangen sie aufzulösen, denn eines ist sicher: es ist nichts, wovor Du Dich fürchten musst. Auf Deinem Weg wird Dir immer klarer, dass Du nicht der bist, der Du glaubst zu sein. Vergiss also alles, was Du geglaubt hast, dass Dich ausmacht. Du kannst alles loslassen, selbst die Dinge, die Dich stark oder stolz machen. Es ist sogar gut, wenn Du alles loslässt, denn Du kannst nicht wissen, aus welcher Quelle sie stammen. Sie können auch aus der Quelle des Egos kommen – auch, wenn es manchmal nicht so scheint. Vergiss nicht, dass die Wahrheit nie aufgelöst werden kann, auch, wenn Du es wolltest. Das ist ein Naturgesetz. Du kannst bedenkenlos auf das »Nichts« hinarbeiten, indem Du alles loslässt. Das Nichts ist letztendlich Alles, selbst wenn es Dir wie eine verkehrte Welt erscheint. Sei neugierig auf Dein wahres Wesen. Mach Dich auf den Weg es zu erfahren. Wenn Du Deine Emotionen und Gedanken heilst wirst Du es immer mehr in Dir fühlen. Deine Gedanken werden weniger kreisen und Deinen Emotionen geht allmählich die Luft aus. Du kannst immer mehr erkennen, wie bedeutungslos all Deine Identifikationen waren. Du willst wissen, wie es ist, wenn sie sich vollständig in Luft aufgelöst haben. Das bedeutet nicht, dass Du Deine Talente verlierst. Aber sie haben nicht mehr die Bedeutung, die sie hatten. Es macht Dir nichts aus, wenn etwas nicht mehr da ist. Du freust Dich über neues, aber Du bist auch nicht traurig, wenn das Neue wieder verschwindet. Du befindest Dich im Fluss Deines Lebens und lässt Dich treiben. Deine Reise hier auf dieser Erde wird spannender, da Du ja nichts mehr zu verlieren hast und nun frei bist. Auf was wartest Du also? Fange heute noch damit an: Vergiss, wer Du glaubst zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s