Gibt es Fehler?

Fehler gibt es nur auf der Haben-Ebene, in der Welt des Egos. Die geistige, spirituelle Welt kennt keine Fehler. Es ist die Ebene des Seins. In dieser Welt ist alles richtig und gut. Ist unsere Welt auf die materielle Welt des Habens ausgerichtet, so begehen wir ständig Fehler. Hier geht es um Geld, Ansehen, Identifikationen, Macht, Besitztum, Ehre, Forderungen und allerhand mehr. Hier geht es darum, was das Ego will. In der geistigen, spirituellen Welt können wir gar keine Fehler machen, da hier die materielle Welt nur dazu dient uns in der geistigen Welt weiterzuentwickeln. Die materielle Welt dient als Werkzeug und als Spiegel für die Welt in uns. In der geistigen Welt regiert unser wahres Selbst. Es weiss, dass alles gut ist, ausnahmslos alles. Manchmal passieren Dinge, die unserem Ego nicht schmecken. Wir wollen am liebsten davonlaufen und dieses Kapitel in diesem Leben auslassen. Das Ego hat Angst, bereut, gibt sich und anderen die Schuld. Das wahre Selbst sieht, dass das was ist, genau an seinem Platz ist. Es hat die Fähigkeit »Dreck in Gold« zu verwandeln. Es weiss, dass alles was geschieht nur zu meinem Besten geschieht. Es weiss, dass es keine Schuld gibt, weder bei mir noch bei den anderen. Wenn meine Ausrichtung auf der spirituellen Ebene liegt kann ich annehmen was ist, auch wenn es manchmal bitter scheint. Mein Fokus liegt dann ganz alleine auf meiner Heilung. Ich brauche Lösungen nicht im Aussen zu suchen, bestenfalls gibt es Notlösungen, denn letztendlich liegen sie IMMER im Bewusstsein. Auf der materiellen Ebene wollen wir schnelle Lösungen, weil wir vielleicht Angst haben alles zu verlieren. Es kann sein, dass unsere Gedanken anfangen Purzelbäume zu schlagen. Das kann sehr anstrengend sein. Es kann sogar soweit kommen, dass wir alles als ausweglos empfinden, wenn sich einfach nichts verändern will. Das wahre Selbst unternimmt keine Anstrengung um die Dinge in der Aussenwelt zu verändern. Es ist geduldig und achtsam. Es fokussiert sich auf die negativen Emotionen und Gedanken, die das Ego sind – ohne Wertung – und lässt sie los, damit sie geheilt werden können. Die geistige Welt kennt aber – im Gegensatz zum Ego – keine Fehler und auch keine Probleme. Sie ist darauf ausgerichtet negative Emotionen und Gedanken zu heilen. Manchmal braucht es etwas Mut, weil es sehr unangenehm werden kann, sogar schmerzlich. Es lohnt sich aber hinzusehen. In der materiellen Welt geht es darum das Ego zu befriedigen, Geld, Ehre, Besitztum, die Liebe meines Partners usw. zu retten. Das Ego will zufrieden und beruhigt sein. Doch der nächste Sturm ist schon im Anmarsch. Wenn wir die Dinge nicht im Bewusstsein lösen, so werden sie immer wieder kommen. Wenn sich bestimmte Lebenssituationen stets wiederholen, so ist dies ein sicheres Zeichen und ein starker Hinweis darauf, dass etwas Wichtiges geheilt werden muss – auf der emotionalen Ebene. Wir können lernen, uns auf die geistige Ebene auszurichten. Wir müssen uns immer wieder bewusst machen, dass es nicht um die Materie und das Haben geht, in schweren Zeiten, aber auch in Zeiten in denen der Sturm nicht so heftig ist. Wir können uns jeden Tag daran erinnern. Wir beobachten die Emotionen und Gedanken mit dem Wissen, dass hier das Ego wütet. Wir lassen diese Emotionen und Gedanken los, wann immer sie kommen. Du wirst sehen, sie werden weniger und kleiner, bis sie in der Bedeutungslosigkeit verschwunden sind. Dadurch kann das Ego wieder ein Stück mehr geheilt werden. Manchmal braucht es etwas Mut um sich seinen Emotionen und Gedanken zu stellen. Aber letztendlich lohnt es sich immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s